Funktionsweise

Innenraumgebläse

Das ein Gebläserad und einen Elektromotor enthaltende Innenraumgebläse in der Kfz- Klimaanlage erzeugt einen Luftstrom, der durch die Klimaanlage und in den Fahrzeuginnenraum hinein strömt, um die Innenraumtemperatur nach Bedarf senken oder zu erhöhen. 

Der vom Innenraumgebläse erzeugte Luftvolumenstrom hängt von der Luftdurchlässigkeit jedes der Bauteile ab, aus denen sich die Innenraumbelüftungsanlage des Wagens zusammensetzt, d.h. dem Frischlufteinlass (unten an der Frontscheibe), der Klimaanlage, den
Luftkanälen im Innenraum-/Cockpitmodul und dem Innenraum selbst.

Ladeluftkühler

Die Experten von DENSO arbeiten ständig an der Optimierung der Konstruktion unserer Ladeluftkühler. Ihr Schwerpunkt liegt dabei darauf, einen sparsameren Kraftstoffverbrauch und geringere Emissionen zu erzielen. Der Ladeluftkühler oder Intercooler ist ein Wärmetauscher, der die in die Turbine eines Turbomotors einströmende Luft kühlt. Aufgrund der steigenden Zahl von aufgeladenen Motoren finden auch Ladeluftkühler zunehmend mehr Verwendung. 

Motorkühler

Der Motorkühler bildet den Kern des Motorkühlungssystems. Er gibt die überschüssige Motorwärme an die Luft ab. Der Kühler befi ndet sich gewöhnlich vorne im Fahrzeug, in der Nähe des Luftansaugteils, um die Dynamik der Geschwindigkeit während der Vorwärtsfahrt zu nutzen. 

In Fahrzeugen mit einer Klimaanlage ist der Kühler größer und leistungsstärker, um die vom Kondensator abgegebene Wärme abzuleiten. DENSO-Kühler, die in Zusammenarbeit mit Klimaanlagenexperten entwickelt werden, können alle Betriebsanforderungen erfüllen, selbst unter den widrigsten Umgebungsbedingungen.

Lüfter

Der Motorlüfter hat die Aufgabe, den Kühlungsluftdurchsatz zum Motorkühler zu steigern.

Er ist gewöhnlich hinter dem Wärmeaustauscher (d.h. dem Kühler) angeordnet, in einigen Anwendungen ist der Lüfter aber an der Kühlervorderseite montiert, um den  Kühlungsluft-strom bei langsamer Fahrt und im Stillstand zu vergrößern. Lüfter werden von einem Magnetventil betätigt, von Temperaturfühlern und Kühlmitteldruck-sensoren überwacht und nur bei Bedarf zugeschaltet. Für Fahrzeuge mit Klimaanlage wird ein Lüfter mit einem leistungsstärkeren Magnetventil benötigt. DENSOLüfter erfüllen selbst die anspruchsvollsten Einsatzbedingungen.

Dank präziser Fluiddynamikberechnungen gewährleisten sie auch
einen geräuschärmeren Betrieb und eine höhere Effizienz.

Heizungswärmetauscher

Die Aufgabe dieser Wärmetauscher ist es, Wärme an den Fahrzeuginnenraum abzugeben. In einem einfachen Prozess wird Motorkühlmittel mit hoher Temperatur über den Heizungswärmetauscher geleitet und liefert dadurch Heizungswärme, wenn das Innenraumgebläse am Armaturenbrett eingeschaltet wird. Ein Heizungswärmetauscher ist sowohl in Fahrzeugen mit Klimaanlage als auch in nur mit Heizung ausgestatteten Fahrzeugen eingebaut.

Ölkühler

Der Ölkühler ist ein Wärmetauscher, der die Temperatur von Schmierstoffen wie dem Motoröl, dem Getriebeöl oder dem Servolenkungsöl im Motor reguliert. Hohe Temperaturen führen zu einer schnellen Verschlechterung der Schmiereigenschaften des Öls und dem Risiko einer Beschädigung von mechanischen Bauteilen.