Montage

Ausbau

1. Identifizieren Sie sämtliche Kabelverbindungen und notieren Sie, welches Kabel an welchen Anschluss gehört.

2. Klemmen Sie zunächst das Batteriekabel vom Starter ab.

3. Klemmen Sie dann alle anderen Kabelanschlüsse ab.

4. Lösen Sie die Befestigungsschrauben aber entfernen Sie sie noch nicht vollständig.

5. Stützen Sie den Starter ab und entfernen Sie dann die Befestigungsschrauben komplett. Jetzt können Sie den Starter herausnehmen. Legen Sie den ausgebauten Starter und die Schrauben zur Seite. Notieren Sie sich unbedingt noch die Größe und Position der Befestigungsschrauben, bevor Sie den Starter ausbauen.

6. Prüfen Sie durch die  Starteröffnung, ob der Zahnkranz von Schwungrad oder Flexplate beschädigt ist. Ersetzen Sie den Zahnkranz gegebenenfalls.

Einbau 

1. Vergleichen Sie den neuen Starter mit dem alten und prüfen Sie, ob die Position der Kabelanschlüsse, die Ausrichtung des Startergehäuses, die Position der Justierbohrungen und die Position des ausrückenden Riztels übereinstimmen.

2. Halten Sie den Starter in der richtigen Montageposition und befestigen Sie ihn. Achten Sie dabei auf das korrekte Anzugsdrehmoment gemäß Spezifikation des Fahrzeugherstellers.

3. Verbinden Sie die zuvor abmontierten Kabel an der richtigen Position wieder mit dem Starter. Achten Sie darauf, dass der Kabelbaum nicht mit anderen Komponenten in Kontakt kommt.

4. Schließen Sie das Batteriekabel wieder an die richtige Stelle am Starter an. Ziehen Sie die Sicherungsmutter nicht zu fest an. Entnehmen Sie das korrekte Anzugsdrehmoment der Spezifikation des Fahrzeugherstellers.

5. Schließen Sie das Minuskabel der Batterie wieder an die Batterie an. Achten Sie dabei auf das korrekte Anzugsdrehmoment gemäß Spezifikation des Fahrzeugherstellers.

6. Überprüfen Sie, ob der Starter korrekt funktioniert.