Saugrohrdrucksensoren

Zurück zu Motormanagement

Der DENSO Unterschied

Der MAP-Sensor erfasst den Saugrohrdruck nach der Drosselklappe, um daraus indirekt – durch das Verhältnis von Druck zu Motordrehzahl - die angesaugte Luftmenge zu berechnen.

Technische Vorteile

  • Einfache, ultrakompakte Bauweise durch direkte Chipmontage: Sensorelement und Regelchip sind direkt auf dem Kunststoffgehäuse (PPS GF40) montiert, um die notwendigen Komponenten auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Von DENSO entwickelte auf Chiptechnologie basierende Rauschunterdrückung: Die chip-basierte Rauschunterdrückung erfordert keine zusätzlichen Komponente
  • Von DENSO entwickelte Oberfl äche mit Absorberstruktur: Die speziell entwickelte Oberfl äche mit zweilagiger Absorberstruktur aus Gel und Gummi macht den Sensor extrem widerstandsfähig gegen immer extremere Bedingungen im Ansaugtrakt.
  • Elektrische Anschlüsse ohne Lötverbindungen: Elektrische Drahtbond-Verbindung von Geräten und Terminals erhöhen die Zuverlässigkeit und machen Lötvorgänge und die Verwendung von Blei überfl üssig.

Typen

  • MAPS: Saugrohrdrucksensoren
  • T-MAPS: Saugrohrdrucksensoren mit integriertem Temperaturfühler