Montage und Fehlersuche

Achtung: Einbau- und Ausbauanleitung für DENSO Motormanagement

Aus- und Einbau

1. Ziehen Sie den AGTS Steckverbinder ab, lösen Sie die Gewindemutter und nehmen Sie den AGTS heraus. Aufgrund der langen Drähte und des separat zum Sensorgehäuse drehenden
Gewindes wird empfohlen, den AGTS mit Hilfe eines offenen Maulschlüssels auszubauen

2.  Bauen Sie den neuen AGTS mit dem vom Fahrzeughersteller empfohlenen Drehmoment ein. Verbinden Sie den Stecker. Stellen Sie den Motor an und prüfen Sie, ob das Abgassystem ordnungsgemäß funktioniert

Empfohlene Anzugsdrehmomente

DENSO Teile Nummer

Empfohlenes Anzugsdreh-moment
DET-0100 30 ±6 Nm
DET-0101 30 ±6 Nm
DET-0102 30 ±6 Nm
DET-0103 30 ±6 Nm
DET-0104 30 ±6 Nm
DET-0105 30 ±6 Nm
DET-0106 30 ±6 Nm
DET-0107 30 ±6 Nm
DET-0108 30 ±6 Nm
DET-0109 30 ±6 Nm
DET-0110

30 ±6 Nm

Mögliche Fehler

Starke Vibration kann zum Abreißen der inneren Drähte führen
> Sehr hohe Temperatur (über 900 Grad Celsius) kann zu abweichenden Widerstandswerten des Thermistors führen
> Starke gebogene Drähte (weniger als 20mm Biegedurchmesser) kann zum Drahtbruch führen

Anzeichen

• Reduzierte Kraftstoffeffizienz: Die DPF Regeneration kann länger dauern, was zu erhöhtem Kraftstoffverbrauch, der nicht dem Antrieb des Fahrzeugs dient, führt.
• Schlechtes Fahrverhalten: Die DPF Regeneration kann in kürzeren Intervallen, als normal auftreten und zu einer unangenehmen Fahrsituation führen.

Prävention und Lösungen

Bei einem Problem mit dem Abgastemperatursensor wird wahrscheinlich die Motorwarnleuchte aufleuchten. Diese Störung wird über einen Diagnosefehlercode (DTC) im Motorsteuergerät
gespeichert und kann mit Hilfe eines Diagnosegeräts ausgelesen werden. Wenn die Ursache für die Störung ein defekter Abgastemperatursensor ist, muss dieser erneuert werden.