DENSO feiert 25 Jahre QR-Code mit prestigeträchtiger Auszeichnung

04 November 2020 | Artikel

QR-Codes sind ein nützliches Instrument gegen die Verbreitung von COVID-19 auf der ganzen Welt zur Norm geworden. Länder wenden den Matrix-Barcodes an, um die Bewegung ihrer Bürger und derer, die sich in ihrer Nähe aufhalten, besser zu verstehen, und um Test- und Isolierungsverfahren und Ansteckungsketten-Nachverfolgungen zu erleichtern.

Shutterstock 1648721011 1080Px

 

Hat DENSO den QR-Code erfunden?

Die DENSO Corporation erhielt kürzlich den prestigeträchtigen „IEEE Milestone award“ vom Institute of Electrical and Electronics Engineers, der weltweit größten Ingenieurakademie. Das IEEE würdigte den QR-Code von DENSO, dass er dazu beiträgt, die Führung von Unternehmen und Produktionsabläufe auf der ganzen Welt zu verbessern, und als wichtiges Instrument für den Informationsaustausch in einer Vielzahl von Anwendungen, wie z.B. im elektronischen Zahlungsverkehr, allgegenwärtig ist.

IEEE Milestone ist eine Auszeichnung, mit der historische Leistungen gewürdigt werden, die zur Entwicklung von Gesellschaft und Industrie im elektrischen und elektronischen Bereich beigetragen haben. Bis Ende 2019 waren in 36 Jahren weltweit nur 207 Errungenschaften als IEEE-Meilensteine anerkannt worden. Um als IEEE-Meilenstein vorgeschlagen zu werden, muss eine Errungenschaft mindestens 25 Jahre alt sein und einen bedeutenden Einfluss und Nutzen für die Menschheit haben. Wi-Fi, Flüssigkristallbildschirme und Satellitennavigation sind einige Beispiele, die die die Auszeichnung erhalten haben.

Die Auszeichnung ist ein großer Erfolg für DENSO. Der QR-Code wurde erstmals 1994 unter dem Unternehmen „DENSO Wave“, einer Tochtergesellschaft der DENSO Corporation, eingeführt. Die Abkürzung QR steht für „Quick Response“ und drückt das Entwicklungskonzept für den Code aus, der ein schnelles Lesen ermöglichen sollte. Als der QR-Code eingeführt wurde, war sich jedoch selbst einer der ursprünglichen Entwickler nicht sicher, ob dieser neue zweidimensionale Code jemals ausreichen würde, um herkömmliche Strichcodes im Einzelhandel zu ersetzen. Stattdessen wurde der QR-Code von der Automobilindustrie für den Einsatz in elektronischen Kanban-Systemen übernommen und ist damit eine weitere weltweit erfolgreiche Innovation, die über DENSO in der Automobilindustrie erprobt wird.

Schnelle Antwort der Industrie

Die Nutzung des QR-Codes in der Automobilindustrie weitete sich schnell auf andere Industriezweige aus, insbesondere auf die Lebensmittel- und Pharmaindustrie, in denen die Rückverfolgbarkeit eine Schlüsselrolle spielte. Anfangs wurden QR-Codes verwendet, um Informationen über ganze Prozesse rund um die Produktion und Logistik von Lebensmitteln zu speichern, um sicherzustellen, dass nur Produkte von höchstem Standard in die Verkaufsregale gelangen. Etwas, das vor dem Hintergrund des weltweiten BSE-Ausbruchs, der die globalen Rindfleischmärkte Ende der 1990er Jahre in Mitleidenschaft zog, besonders wichtig war.

Steigendes Interesse veranlasste DENSO WAVE dazu, die Spezifikationen des QR-Codes allgemein zugänglich zu machen, so dass sie von jedermann überall auf der Welt frei verwendet werden konnten. DENSO WAVE behielt zwar die Patentrechte, entschied sich aber, sie nicht anzuwenden. Dies bedeutete, dass QR-Codes ohne Kosten und ohne das Risiko einer Rechtsverletzung verwendet werden konnten und im Wesentlichen zu einem öffentlichen, für alle kostenlosen Code wurden.

Es überrascht nicht, dass dies eine noch größere Verbreitung von QR-Codes auslöste, insbesondere in Japan, wo DENSO seinen Hauptsitz hatte und wo der Code erfunden wurde.

Ein wichtiger Faktor für die gesellschaftliche Akzeptanz des QR-Codes war der technologische Fortschritt in der Mobiltelefon- und Elektronikbranche. Die Möglichkeit, QR-Codes mit einem Mobiltelefon zu scannen und zu lesen, machte sie sofort für jedermann zugänglich, und die Einfachheit dieser Technologie machte sie schnell zu einem festen Bestandteil des öffentlichen Lebens.

Heute ist der QR-Code ein wichtiges Instrument, das sowohl in der Wirtschaft als auch in der Gesellschaft eingesetzt wird, auch für globale COVID-19-Test- und Rückverfolgungssysteme. Hier werden OR-Codes verwendet, um das Einchecken an Veranstaltungsorten aufzuzeichnen und Informationen über Zeit, Datum und andere Personen zu speichern, die sich am selben Ort eingecheckt haben. Diese Informationen werden verwendet, um Test- und Isolationsprogramme im Kampf gegen die Pandemie voranzutreiben.

Shutterstock 1552814756 1080Px

 

Rückkehr zum Automobilsektor

Da der QR-Code von Branche zu Branche übergegangen ist und in den meisten Ländern der Welt zu einem wesentlichen Bestandteil des täglichen Lebens geworden ist, hat sich seine Anwendung innerhalb der Automobilindustrie weiterhin als kritisch erwiesen. Heute ist der QR-Code auf Verpackungsmaterialien, die für Werkzeuge und Ersatzteile verwendet werden, gang und gäbe. Ein Techniker kann den Code einscannen, um zu prüfen, ob es sich um Originalteile handelt, bevor er sie aus der Verpackung nimmt. Dies trägt dazu bei, das Risiko, dass gefälschte Teile auf den Ersatzteilmarkt gelangen zu minimieren.Auch Jahrzehnte nach seiner Entwicklung fügt DENSO WAVE dem QR-Code immer noch neue Funktionalitäten hinzu. Kürzlich wurde „SQRC“ entwickelt, ein QR-Code, der Einschränkungen beim Lesen von Daten aufweist und zur Verwaltung privater Informationen und firmeninterner Daten verwendet werden kann. Der SQRC kann zwei verschiedene Arten von Daten speichern: öffentliche und private Daten, innerhalb eines einzigen Codes.

DENSO WAVE hat auch das entwickelt, was sich „Frame QR“ nennt, einen QR-Code, der ein Gleichgewicht zwischen freiem Design und Sicherheit erreicht. Das Unternehmen plant, diese Produkte in Bereichen wie Fälschungssicherheit und mobile Ticketerstellung weiter zu entwickeln.

DENSO baut weiterhin auf 26 Jahren QR-Code-Geschichte auf und entwickelt die preisgekrönte Technologie weiter. Wie so viele DENSO-Innovationen vor ihm begann der QR-Code als Werkzeug für den Automobilsektor, wo er auch heute noch im Einsatz ist.

Back to overview Zurück zur Übersicht