Ein Hauch von frischer Luft - Zusatzgesschäft durch den Austausch von Innenraumfiltern

14 Juli 2020 | Artikel

Im Zug von immer weiteren Lockerungen der Lockdown-Beschränkungen und mit Beginn des Sommers, werden Fahrzeugklimaanlagen wahrscheinlich nach Monaten der Ruhepause nun wieder eingeschaltet und verstärkt genutzt. Das Letzte was Autofahrer dann wollen, ist ein Ausfall der Klimaanlage oder des Innenraumfilters (auch im Hinblick auf verbreitete Allergieleiden wie Heuschnupfen). Der einfache aber effiziente Austauschs des Innenraumfilters ist nicht nur ein zusätzlicher Gewinn für die Werkstätten, sondern sorgt auch für eine verbesserte Luftqualität im Fahrzeuginneren und schützt die Kunden vor möglichen Gesundheitsproblemen.

Deneur20 06 01

Die Aufgabe des Innenraumluftfilters

Die meisten Fahrzeuge, die nach 2000 hergestellt wurden, verfügen über einen Innenraumfilter, der die Luft filtert, die durch die Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HVAC) des Fahrzeugs strömt. Er verhindert das Eindringen von Schadstoffen wie Staub, Pollen, Smog und Schimmelpilzsporen in den Fahrgastraum und fängt außerdem unerwünschte Ablagerungen und Schadstoffe aus der Umgebungsluft auf.

Da sich die meisten Innenraumfilter entweder unter der Motorhaube (wo die Luft in die Klimaanlage eintritt) oder direkt hinter dem Handschuhfach befinden, sind sie relativ leicht zugänglich und lassen sich leicht tauschen. Daher kann er auch dem Kunden bei einer Fahrzeugbegehung leicht gezeigt werden, insbesondere im Rahmen eines Klimaanlagenchecks. Dies bietet der Werkstatt eine ideale Gelegenheit, die Vorteile des Austauschs von Innenraumfiltern zu erläutern und von einen lukrativen Zusatzverkauf zu profitieren.

Warum Sie den Austausch von Innenraumfilter jetzt anbieten sollten: Deneur20 06 02

Der Verkauf von Innenraumfilter steigt typischerweise in den Sommermonaten aufgrund vermehrten Pollenfluges, von dem besonders Autofahrer mit Allergien oder asthmatischen Erkrankungen betroffen sind. In dieser Jahreszeit sind Autofahrer unwissentlich Pollen ausgesetzt, die durch Belüftungssysteme angesaugt werden. Zusammen mit anderen Schadstoffen in der Luft wie Staub, Ruß und Abgasen kann dies zu einer Vielzahl kleinerer gesundheitlicher Probleme und damit zu einer Ablenkung vom Autofahren führen.

Der Innenraumfilter spielt eine entscheidende Rolle dabei, das Eindringen von Staub, Schmutz, Pollen, Bakterien und Abgasen in die Fahrzeugklimaanlage zu verhindern. Wenn die Klimaanlage eingeschaltet wird, bleibt die Luft im Fahrzeuginnenraum daher sauber und frisch, so dass Fahrer und Passagiere gleichermaßen aufatmen können, ohne Heuschnupfensymptome zu bekommen.

Allerdings können sich Innenraumfilter, die lange Zeit unbenutzt bleiben, mit Schmutz und Ablagerungen zusetzen, wodurch sowohl die Effizienz des Filters als auch der Klimaanlage beeinträchtigt wird. Die Luftqualität im Fahrgastraum sinkt kontinuierlich, was Allergien verschlimmern und zu unangenehmen Gerüchen im Fahrzeuginneren führen kann.

Die Wartung und der Austausch von Innenraumfilter ist auch bei Elektrofahrzeugen wichtig, da der Aufbau der Klimaanlage ähnlich wie in einem Fahrzeug mit Verbrennermotor ist.

 Vorteile für die Gesundheit

Eine große globale Studie von Emissions Analytics[1] aus dem Jahr 2018 zeigte große Unterschiede in der Leistung von Fahrzeugklimaanlagen, die einströmende Luft zu reinigen

Während ihrer Forschung entdeckte die Emissions Analytics bis zu 57.000 Partikel pro Kubikzentimeter in einigen Luftproben am Straßenrand. Da Menschen typischerweise etwa 55 cm³ Luft einatmen, bedeutet dies, dass Fußgänger potenziell 28 Millionen Partikel pro Atemzug einatmen..

Den Kunden einen regelmäßigen Wechsel des Innenraumfilters zu empfehlen und auf den Zustand des alten Innenraumfilters hinzuweisen, kann verhindern, dass bis zu 100 % der Staub-, Pollen- und Feststoffpartikel bis zu einer Größe von 0,01 Mikrometern in das Fahrzeug gelangen, was die Luftqualität für Fahrer und Passagiere gleichermaßen verbessert.

DENSO empfiehlt, den Innenraumfilter nach 10.000 bis 15.000 km (je nach Fahrzeugtyp), einmal jährlich oder laut Angaben des Fahrzeugherstellers zu wechseln. Der Austausch des Innenraumfilters gegen eine hochwertige Alternative (Aktivkohlefilter) führt zu einer erheblichen Verbesserung der Innenraumluftqualität. Nur ein regelmäßiger Austausch gewährleistet die kontinuierliche Filtereffizienz und eine gute HVAC-Leistung, die eine hygienischere und komfortablere Fahrumgebung garantiert.

90%  Abdeckung mit DENSO Innenraumfiltern

Deneur20 06 03

DENSO bietet zwei Arten von Innenraumfiltern an:

Partikel- und Aktivkohle-Kombi-Filter. Letzterer hat eine zusätzliche Aktivkohleschicht im Inneren des Filtermaterials. 

Innenraumfilter von DENSO bieten außergewöhnlichen Schutz vor Staub, Ruß, Pollen und Partikeln.

Sie werden aus hochwertigem Vliesmaterial hergestellt, das aus bis zu fünf einzelnen Schichten besteht. Darüber hinaus verfügen sie über eine Hochleistungsstaubkammer, die Schadstoffe vom Fahrzeuginnenraum fernhält.

Der Aktivkohle-Kombifilter ist noch feiner und blockiert Partikel, die 1.000 Mal kleiner sind als ein menschliches Haar. Sie sind in der Lage, bis zu 25 % mehr Hauptschadstoffe aus der Luft zu entfernen als herkömmliche Innenraumfilter, die keine Aktivkohlemedien enthalten. Die Komponenten wirken auf drei Arten:

1) Eine engmaschige, nicht gewebte Filterschicht verhindert, dass Partikel in den Fahrzeuginnenraum gelangen. Die eingeschlossenen Partikel werden dann im Filtergehäuse abgelagert.

2) Kleine Partikel mit permanenten oder temporären Ladungen werden vom Filter angezogen und durch elektrostatische Wechselwirkung zurückgehalten.

3) Eine Schicht feiner Fasern wird in das Filtermedium eingesponnen, um einen Druckabfall zu verhindern.

Die zusätzliche Aktivkohleschicht bei DENSO Innenraumfiltern von sorgt für einen höheren Wirkungsgrad der Aktivkohlefilter. Sie fangen nicht nur Staub und Schmutz auf, sondern absorbieren auch Dämpfe und Gerüche und sorgen so für ein noch saubereres Fahrgastraum-Klima.

Bei einer durchschnittlichen Laufleistung von 15.000 km und einer Geschwindigkeit von 60 km/h ergibt dies eine Gesamtbetriebszeit von 250 Stunden. Bei einer durchschnittlichen Durchflussmenge von 300 m3/Stunde bedeutet dies 75.000 m3. Die durchschnittliche Luftmenge in einem Einfamilienhaus beträgt 180-400 m3. Bei einer durchschnittlichen Luftmenge von 250 muss Ihr Auto Ihr gesamtes Haus 300 Mal im Jahr auffrischen.

Mit einer Abdeckung von 90% der europäischen und asiatischen Fahrzeugparks tragen die Innenraumfilter von DENSO zu saubererer Luft für Autofahrer bei.

 

 

Back to overview Zurück zur Übersicht