DENSO bekräftigt Bekenntnis zu nachhaltiger Mobilität

12 November 2019 | Artikel

Fokus auf Sicherheit, Energie und Konnektivität - Im Rahmen der Veröffentlichung seines aktuellen Quartalsergebnisses (Juli bis September) am 31. Oktober 2019 bekräftigte DENSO sein Bekenntnis zu nachhaltiger Mobilität und gab Aktualisierungen seiner Geschäftsstrategie bekannt. Als Teil dieser Strategie konzentriert sich DENSO weiterhin auf Fahrzeugelektrifizierung, automatisiertes Fahren und Konnektivität. Diese Themen machte DENSO auch zum Mittelpunkt seines Messeauftritts zur 46. Tokyo Motor Show Anfang November. Zudem wird DENSO weltweit in Forschung und Entwicklung investieren und auch Geschäftsfelder außerhalb der Automobilindustrie erkunden, um signifikanten sozialen Wandel und Verbesserungen für alle zu bewirken. Nachhaltigkeit und der Beitrag zu einer grüneren Welt werden für DENSO dabei von zentraler Bedeutung sein.

„Seit unserer Gründung vor 70 Jahren befassen wir uns mit Nachhaltigkeit und versuchen diese durch unsere Geschäftsaktivitäten zu verbessern“, sagte Koji Arima, Präsident und CEO der DENSO Corporation. „Um unser langfristiges Ziel für 2030 zu erreichen, ist es entscheidend, dass wir innovative Lösungen liefern, die die Umwelt schützen und die allgemeinen Bedürfnisse der Gesellschaft berücksichtigen.“

DEN DE 19 16_1_DENSO_mini AR

DENSO Augmented Reality (AR)-Miniatursimulator gab besuchern der 46. Tokyo Motor Show interaktiv Einblick in DENSOs neueste Fahrzeugprodukte

 

Fokus auf Automatisierung und Elektrifizierung

Die Automobilindustrie setzt stark auf autonome und elektrifizierte Fahrzeuge. DENSO hat sich verstärkt auf diejenigen Technologien konzentriert, die es solchen Autos ermöglichen, alltagstauglicher zu werden und die Straßen sicherer zu machen. Seit dem Frühjahr hat DENSO mehrere große Investitionen angekündigt, um die beiden Bereiche voranzutreiben. Diese beinhalten Investitionen in Höhe von 1,6 Milliarden USD (1,5 Milliarden EUR) in DENSOs japanische Forschungs- und Produktionsstätten zur Förderung der Entwicklung und Produktion von elektrifizierten Automobilprodukten, -systemen und -technologien sowie 1 Milliarde US-Dollar (rund 900 Millionen EUR), die zusammen mit Toyota und dem SoftBank Vision Fund in Ubers selbstfahrende Fahrzeugeinheit getätigt wurde.

"Um die hochgesteckten Sicherheits- und Nachhaltigkeitsziele unserer langfristigen Strategie zu erreichen, sind Elektrifizierung und Autonomie der Fahrzeuge von entscheidender Bedeutung", sagte Yoshifumi Kato, Senior Executive Officer für globale Forschung und Entwicklung bei der DENSO Corporation. "Der Fortschritt dieser Technologien wird uns auch dabei helfen, eine effiziente Mobilität für alle zu erreichen, uns einer unfallfreien Gesellschaft anzunähern und unsere allgemeine Wachstumsstrategie zu stärken."

DENSOs Mobilitätstechnologien zur Tokyo Motor Show zu sehen

Seine Mobilitätstechnologien stellte DENSO auf der 46. Tokyo Motor Show vor, die am 04. November ihre Tore schloss. Besucher konnten sich am Messestand über einen Augmented Reality Miniatursimulator interaktiv über DENSOs neueste Fahrzeugprodukte informieren. Zudem gab DENSO Einblick in seine Kerntechnologien auf den Gebieten Sicherheit, Energie und Konnektivität und zeigte seine Fähigkeit, über die Schaffung neuer Werte in der Mobilität soziale Probleme zu lösen. Die Ausstellung beinhaltete im Bereich Safety Solutions beispielsweise einen Raum mit nur 1 Lux Licht, sogenannte "Mondlicht-Dunkelheit", in dem Besucher die Leistung von DENSO-Bildsensoren und Millimeterwellenradaren mit Hilfe von Projektionen und Minicars erleben konnten. Im Bereich Energy Solutions informierte DENSO beispielsweise über seine Lösungen für das Energiemanagement für Kraftfahrzeuge und die Speicherung von Energieüberschüssen. Und im Bereich Konnektivität erläuterte DENSO seine innovativen Systeme und Technologien, die Fahrzeuge mit der Cloud und verschiedenen Diensten verbinden. Im vernetzen DENSO URBAN MOVES Simulationsauto konnten die Besucher den dadurch ermöglichten Komfort und die Leichtigkeit im Leben in den drei Szenarien Reisen, Geschäft und Alltag erleben.

Innovationen durch globale Zusammenarbeit

Auf der Basis kooperativer Innovation und F&E-Aktivitäten wird DENSO weiterhin Technologien und Produkte produzieren, die die Sicherheit erhöhen und gleichzeitig die Umweltbelastung reduzieren. Dies treibt bahnbrechende Entwicklungen bei autonomen Fahrzeugen, der Elektrifizierung und in anderen aufstrebenden Bereichen voran. Zum Beispiel:

  • DENSO, AISIN, ADVICS und JTEKT gründeten J-QuaD Dynamics, ein neues Unternehmen, das sich auf integrierte Steuerungssoftware für automatisiertes Fahren, Steuerung der Fahrzeugbewegung und andere verwandte Funktionen konzentriert.
  • Um das Know-how im Bereich Elektrifizierung weiter auszubauen, gründete DENSO zusammen mit AISIN BluE Nexus, ein neues Unternehmen, das Antriebsmodule für Elektrofahrzeuge entwickelt.
  • DENSO und Toyota Motor Corporation gründen ein Joint Venture für Fahrzeughalbleiter. In einer sicheren und nachhaltigen Mobilitätszukunft sind Halbleiter der nächsten Generation ein wesentlicher Bestandteil von vernetzten Autos, automatisiertem Fahren, Shared Mobility und Elektrifizierung.
  • DENSO hat sich dem MOBI-Konsortium (Mobility Open Blockchain Initiative) angeschlossen, um die Standardisierung der Blockchain-Technologie für die Mobilität zu unterstützen. Dies trägt zur Verbesserung der Sicherheit, der gemeinsamen Dienste sowie des Daten- und Zahlungsmanagements im Verkehrswesen bei.
  • Als Gründungsmitglied des neuen Autonomous Vehicle Computing Consortium trägt DENSO zur Lösung einiger der größten Herausforderungen bei der Verwirklichung selbstfahrender Fahrzeuge bei.
  • In neuen Forschungszentren in Seattle, Montreal und Plano, Texas, arbeitet DENSO an innovativen Technologien in Bereichen wie Konnektivität und künstliche Intelligenz und stärkt seine Forschungs- und Entwicklungsstruktur in Nordamerika weiter.

„Um unseren Kunden und Verbrauchern auf der ganzen Welt einen Mehrwert zu bieten, werden wir weiterhin in Spitzenforschung investieren und nach neuen Partnern und Technologien suchen, die uns an der Spitze der Mobilität halten", sagte Kato.

Fokus auf neue Gebiete bei der Weiterentwicklung der Mobilität

Die Rolle von Software in der Autoindustrie wird von Tag zu Tag wichtiger. Aus diesem Grund wird DENSO sein globales Software-Entwicklerteam bis 2025 auf 12.000 Mitarbeiter aufstocken, um Softwarelösungen der nächsten Generation für Automobiltechnologien zu entwickeln. Darüber hinaus hat DENSO den Ausbau seiner Softwarekompetenz in seinen Partnerschaften mit Startups, Venture-Capital-Unternehmen und großen Unternehmen zu einem zentralen Thema gemacht, um neue Mobilitätslösungen zu entwickeln - sowohl innerhalb als auch außerhalb der Automobilindustrie. Mit der Expansion von DENSO in Software und neue Bereiche, wie neue Mobilität, Mobility-as-a-Service (MaaS) und soziale Lösungen, gab DENSO kürzlich Partnerschaften mit folgenden Unternehmen bekannt:

 Neue Mobilität:

  • Bond Mobility, ein stationsloser eBike-Service, in den DENSO 20 Millionen US-Dollar in der Serie-A-Finanzierungsrunde investierte. Diese Investition hilft DENSO, sein Modell der Mobilität als Dienstleistung zu beschleunigen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen.
  • Honeywell (NYSE: HON), ein Fortune-100-Unternehmen und Hersteller von Luft- und Raumfahrttechnik, entwickelt hybridelektrische und vollelektrische Antriebssysteme für die städtische Luftmobilität in der Stadt, eine Beförderungsart, die zur Verbesserung der Sicherheit und Verringerung des Bodenverkehrs in Städten beiträgt.

Mobility-as-a-Service (MaaS):

  • Die Stadt Dublin, Ohio, in der DENSO sein erstes Smart Mobility Ecosystem auf den Markt brachte, um datengesteuerte Mobilitätsdienste zu untersuchen, indem 1,42 Millionen US-Dollar in Infrastrukturtechnologie investiert wurden.
  • Information Services International-Dentsu, ActiveScaler und Nara Kotsu in einem MaaS-Experiment in Nara, Japan. Über eine mobile Plattform können japanische Touristen Attraktionen suchen, Reservierungen tätigen und Zahlungen auf ihrem Smartphone ausführen, während sie sich in einer Reihe von Verkehrsmitteln wie Flugzeugen, Taxis und Bussen befinden.

Soziale Lösungen:

  • Beyond Next Ventures, zur Gründung des OPExPARK für Medical IoT (das Internet der medizinischen Dinge), um eine Gesellschaft zu verwirklichen, in der die Menschen die beste medizinische Versorgung erhalten können.
  • Global Mobility Service, Inc., um einen neuen Transportdienst in Indonesien zu testen, der kleine, gekühlte Pakete mit frischen Lebensmitteln und kalten Produkten an gewerbliche Einrichtungen und Haushalte liefert - eine Fähigkeit, die im Land nicht weit verbreitet ist.

„Die agile Entwicklung von Software ist für unsere Kunden von entscheidender Bedeutung, da immer mehr neue Mobilitätsdienste und Entwicklungen außerhalb der Automobilbranche entstehen. Unsere strategischen Kooperationen ermöglichen es uns, bei all diesen Veränderungen schnell zu handeln und die größten Probleme der Gegenwart wie Umweltverschmutzung, Transporteffizienz, Gesundheitsmanagement und Zugang zur Mobilität zu bewältigen “, sagte Kenichiro Ito, Senior Executive Officer der DENSO Corporation und Chief Executive Offizier des nordamerikanischen Hauptsitzes von DENSO.

 

Back to overview Zurück zur Übersicht