DENSO feiert mit TOYOTA GAZOO Racing den historischen Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans

21 Juni 2018 | Artikel

Bei der Rückkehr an die berühmte Rennstrecke “Circuit de la Sarthe” am 17. und 18. Juni 2018 hatten das Toyota-Werksteam TOYOTA GAZOO Racing (TGR) und Sponsor und Technologiepartner DENSO nur ein Ziel vor Augen: die jahrelange Pechserie zu durchbrechen und den Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans zu holen. Bei der 86. Auflage des Langstrecken-Klassikers wurde dieser Traum dann Wirklichkeit – und zwar gleich mit einem Doppelsieg.

Winning #8

Die 24h von Le Mans, das dritte Rennen in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft, ist eines der berühmtesten Motorsport-Rennen der Welt. In 20 Jahren Teilnahme hatte das TGR Team zwar einige Podiumsplätze eingefahren, aber ein Sieg blieb bis dato verwehrt. Jetzt fuhr der TS050 HYBRID des Toyota Werksteams mit der Startnummer #8 nach 388 Runden als erstes über die Ziellinie. Am Steuer saßen die Piloten Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima und Formel-1-Star Fernando Alonso. Auf Platz zwei kam das Team um Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López im Schwesterauto TS050 HYBRID mit der Startnummer #7 ins Ziel. Sie bescherten TOYOTA GAZOO Racing den Doppelsieg vor 250.000 Zuschauern. Technologiepartner DENSO freut sich über diesen historischen Erfolg.

In einem nervenaufreibenden Umfeld und bei hohem Erwartungsdruck lagen die beiden TS050 lange Zeit gleichauf, waren gleich schnell. Nach zwei Stop-and-Go Strafen für die #8 und dem resultierenden Rückstand avancierte dann Alonso zum Held der Nacht. In einer beeindruckenden Nachtfahrt holte er 90 Rückstand auf das Schwesterfahrzeug wieder auf und legte den Grundstein für die Führungsposition des #8, die Nakajima am Morgen übernahm und bis zur Ziellinie nicht mehr hergab.

 TGR Racer

Auf seinem Weg zum Sieg von Le Mans wurde der TS050 – Vorreiter in der Hybridtechnologie –kontinuierlich weiterentwickelt. So verbrauchte er beispielsweise 35% weniger Sprit auf der Strecke, als noch im Jahr 2012 bei seinem Debut in der Serie. DENSO Komponenten trugen dazu bei, die Effizienz und Leistungsfähigkeit des Hybridenergiesystems zu verbessern. Dazu gehören unter anderem der Heck-Hybridmotor, der Inverter, die Hybrid-Steuereinheit, Zündkerzen sowie der Öl-Wasser-Kühler.

In der Gesamtwertung der FIA-Langstrecken-WM führt das TOYOTA GAZOO Racing Team mit 27 Punkten Vorsprung auf das private Team Rebellion. Der nächste WM-Lauf findet am 19. August mit den 6h von Silverstone statt.

Back to overview Zurück zur Übersicht